Montag, 10. November 2014

Ankunft in Kanada 2014


Nach acht Stunden Flug mit Air Canada ,endlich gelandet am Toronto Pearson International Airport.





Nun geht es weiter zu unserem Guesthouse in der City von Toronto.
Mit dem Taxi sind es etwa 40 Minuten Fahrtzeit (ca.60 km).





Unser 14 Tägiges Zuhause ist zwar eine sehr einfache Unterkunft aber für die wirklich sehr Zentrale Lage relativ Günstig.





Das Zimmer ist sehr klein aber wir sind ja die gesamte Reisezeit nur zum schlafen dort.Dafür reicht es aus.Auch mit der Reinlichkeit waren wir sehr zufrieden.

http://www.monal.at

Yonge-Dundas Square

Am Frühen Morgen ist mit noch müden Augen der Fahrplan zu studieren.




Dann geht es erstmal mit der Subway von der Sherbourne Station zur College St.



Das Erste Frühstück in Toronto bei Frans in der College St.











Nach einem wirklich leckerem aber reichlichem für uns ungewohntem Frühstück geht es weiter zum Yonge-Dundas Square ins Hardrock Cafe.














Nach ungefähr 15 Minuten Fussmarsch erreichen wir den Yonge-Dundas Square und somit unter anderem das Hardrock Cafe.


Yonge-Dundas Square








Auf ins Hardrock Cafe






Nach einem kaltem aber leider in Kanada sehr teueren Bier ( Alkohol kostet in Kanada ungefähr das doppelte wie in Deutschland.)

Da in Kanada die Preise in Brutto angegeben werden muss man noch 13% Tax (Mwst.) hinzu zu rechnen. dann das Trinkgeld zwischen 15 und 20 % .

Alkoholfrei Getränke sind normal viel Billiger.In gewissen Lokalitäten war sogar das Alkohlfreie Getränk gratis.

Ansonsten ist zu beachten das auf alle Preise noch die Tax von 13%  (Mwst.) dazu gerechnet werden muss.

Direkt gegenüber  vom Yonge-Dundas Square ist die grösste unterirdisch Shopping Mall Torontos.
 Auf mehreren Ebenen befinden sich Geschäfte über Geschäfte, es gibt alles was das Herz begehrt.

CN Tower

an unserem 2.Tag in Toronto besuchten wir den

CN Tower




Der CN Tower ist 553 m hoch und das  Wahrzeichen  Torontos.Der Eintrittspreis von cd 32.00
pro Person ist es Wert.










Auch der Glass Floor ist eine aufregende Angelegenheit.






Direkt gegenüber des Cn Towers befindet sich noch das Eisenbahn Museum.








China Town

Weiter geht es nach China Town.
China Town ist meiner Meinung nach wirklich nichts besonderes und im Gegensatz zu allem anderen war es nicht gerade sauber.

       




Kengsington Market

Am 3. Tag geht es zum Kengsington Market und China Town.

Kengsington Market ist ein buntes Viertel mit vielen Ramschläden , Gemüse und Obst Läden.Es gibt auch einige Cafes und kleine Bars.Die bunt bemalten Häuser sind auch nett Anzusehen.










Ein kleines Frühstück in einem Strassen Cafe muss auch noch sein.Eines muss man den Torontoern lassen, sie sind sehr freundlich und ungewöhnlich Hilfsbereit.





Weiter geht es nach China Town.
China Town ist meiner Meinung nach wirklich nichts besonderes und im Gegensatz zu allem anderen war es nicht gerade sauber.




Weiter geht es mit Ripleys Aquarium  unten rechts bei ältere Posts